Hauptmotive bzw. -forderungen der syrischen Opposition: Welche sind das?

Nach fast 20 Monaten eines immer blutiger und zerstörerischer werdenden Bürgerkriegs in Syrien muss man einiges hinterfragen bzw. rückwirkend in Frage stellen:

1. Hatte die syrische Opposition zumindest in den ersten Wochen und Monaten ihres Protests konkrete Forderungen oder Reformwünsche? Oder forderte sie pauschal den – notfalls gewaltsamen – „Weggang“ der Regierung?

2. Haben die syrischen Sicherheitskräfte völlig grundlos ÜBERreagiert und unnötige Gewalt gegen friedliche und unbewaffnete Demonstranten angewandt? Solche, die einzig mehr Freiheiten und Rechte wollten?

3. Welche konkreten Rechte und Freiheiten, die zwingend notwendig wären, sind in Syrien untersagt?

4. Ist die syrische Regierung tatsächlich eine religiös-motivierte oder „familienclanbasierte“ Clique, die die sunnitische Mehrheit des Landes in ihrer Religionsausübung gezielt und massiv einschränkt und diese wegen ihrer Glaubensrichtung benachteiligt?

5. Ist der Westen tatsächlich deshalb an der Beseitigung Assads und seines Machtapparats interessiert, weil dieser Menschenrechtsverletzungen begeht? Sind die Defizite und Vergehen des Assadregimes direkt nachteilhaft für die USA, EU oder NATO? Sind die mit den USA verbündeten reichen und entfernten arabischen Golfmonarchien durch Assad bedroht oder sonstwie gefährdet?
Sind die vermeintlichen Defizite und Vergehen der syrischen Regierung derart schwerwiegend und umfangreich, dass der Westen wissentlich und kaum verhohlen direkt und indirekt Kräfte unterstützt, die er in Afghanistan oder Irak vehement und tödlich bekämpft?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s